Wir treffen uns mit dem Forum Frühkindliche Bildung (27.07.2021)

Wir treffen uns per Videochat mit Frau Prof.Dr. Soultanian, sie ist die Leiterin des Forum Frühkindliche Bildung in Baden-Württemberg. Vom Verband sind Frau Corinna Mühleis (Öffentlichkeitsarbeit) und Frau Anja Braekow (1. Vorsitzende) anwesend.

Das Forum Frühkindliche Bildung Baden-Württemberg (FFB) ist eine Landeseinrichtung für die Elementarbildung des Landes Baden-Württemberg, die sich mit den Themen der frühkindlichen Bildung, Erziehung und Betreuung befasst. Mit der Einrichtung des FFB erhält die frühkindliche Bildung einen angemessenen Stellenwert sowohl in Baden-Württemberg als auch über die Landesgrenzen hinaus.

Das Forum versteht sich als eine Kommunikations- und Vernetzungsplattform für Verantwortliche aus Politik, Wissenschaft, Trägerverbänden und Kita-Trägern, Leitungen, pädagogischen Fachkräften und der Kindertagespflege mit dem Ziel, Qualität in Kitas zu sichern und weiterzuentwickeln. Darüber hinaus werden die Perspektiven aller Beteiligten hör- und sichtbar gemacht. 

  1. Frau Prof. Dr. Soultanian stellt die Arbeit und die inhaltlichen Anliegen des FFB vor

Auf der Homepage des FFB sind viele wichtige Informationen zum Nachlesen, es gibt die Möglichkeit sich zum Newsletter anzumelden.

https://www.ffb-bw.de/de/

Ein wichtiges Thema ist der kindliche Spracherwerb, besondere Aufmerksamkeit benötigt dieser bei Mehrsprachigkeit.

Das FFB möchte eine Plattform der Vernetzung bilden und bietet dann einen Rahmen zum Austausch der einzelnen Ansprechpartner aber auch für die pädagogischen Fachkräfte untereinander.

Wir sind uns alle drei einig, dass der Beruf der/s  Erzieher*in aufgewertet werden muss.

Die Kita bildet die Basis der frühkindlichen Bildung, diese muss auch als solche anerkannt und gebildet werden.

Frau Prof. Dr. Soultanian merkt an, dass eine Aufgabe des FFB der Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis sei und sie sich auf diesen Austausch sehr freue, es arbeiten 12 Mitarbeiter*innen mit ihr.

In Kürze wird das FFB ein Video zum Thema: Alltagsintegrierte Sprachbildung online stellen, alle Videos werden selber gedreht.

2. Austausch

Eine zentrale Aufgabe des FFB ist die Evaluation des Orientierungsplans des Landes Baden-Württemberg. Am 30.09.2021 findet eine Online Veranstaltung statt, an dieser werden die ersten Ergebnisse präsentiert, es soll Podiumsdiskussionen geben, die Veranstaltung wird eine Vielzahl an Möglichkeiten bieten wie zum Beispiel Fokusgruppen. Alle pädagogischen Fachkräfte sind dazu herzlich eingeladen.

Für die weitere Arbeit wird das FFB Ziele für die Praxis formulieren, diese sollen dann innerhalb der Kitas verankert werden.  Aktuell laufen in unterschiedlichen Kitas (60 ausgewählte Kitas in BW) unterschiedliche Prozesse, es sollen verbindliche Handreichungen entstehen. Dieses Verfahren sei sehr aufwendig und interessant.

3. Ausblick

Frau Mühleis merkte an, dass wir an einer direkten Mitarbeit an der Weiterentwicklung des Orientierungsplanes und der Arbeit des FFB interessiert sind, wir sind das Sprachrohr der pädagogischen Fachkräfte und können mit unserer Erfahrung aus den Kitas des Landes gute Impulse geben.

Frau Prof. Dr. Soultanian begrüßt dies, sie habe sich nach unserem Schreiben auch schon überlegt, dass eine direkte Zusammenarbeit wünschenswert ist. Sie wird uns in Kürze konkrete Einladungen zu den einzelnen Fokusgruppen zukommen lassen. Es soll ein Konzept erstellt werden, dieses wird dann direkt ans Kultusministerium zur Vorstellung gesendet.

Auf der Homepage des FFB sollen Portale entstehen auf denen sich direkt für Veranstaltungen angemeldet werden kann. Es werden auch zum Thema Trägerqualität Veranstaltungen geplant und auch Netzwerktreffen zu unterschiedlichen Themen.

Zusammenfassend möchten wir uns für diesen wertschätzenden und offenen Austausch bedanken, es ist für beide Seiten wichtig im Dialog zu bleiben.

Für das Protokoll:

Anja Braekow

Unter folgendem Link kannst Du Dich zu der Veranstaltung: „DEN ORIENTIERUNGSPLAN LEBEN“ AM 30.09.2021 anmelden.

https://www.ffb-bw.de/de/aktuelles/

Brief an das Forum Frühkindliche Bildung (FFB)- 9.Juni `21

Wir haben der Leitung des Forum Frühkindliche Bildung angeschrieben, da wir eine Zusammenarbeit anstreben um gemeinsam die Qualität in allen Kitas zu verbessern.

Sehr geehrte Frau Prof. Dr. Soultanian,

als Leitung des Forums frühkindliche Bildung liegt Ihnen eine qualitativ hochwertige Bildung und Betreuung von Kindern sehr am Herzen. Genauso wie uns und unseren Mitgliedern des Verbands Kita-Fachkräfte Baden-Württemberg. Tagtäglich arbeiten wir als Fachkräfte in den Kitas und unterstützen Familien und begleiten deren Kinder.

Durch unsere tägliche Arbeit wissen wir, dass die Rahmenbedingungen in den Kitas in Baden-Württemberg nicht ideal sind. Es muss in viele Bereiche investiert werden. Zu nennen sind u. a. der Ausbau von Betreuungsangeboten, der Attraktivität der Ausbildung, um auch in Zukunft engagierte Mitarbeiter*innen zu haben sowie die qualitative und pädagogisch wertvolle Ausstattung. Im Endeffekt geht es darum, der frühkindlichen Bildung den Stellenwert zukommen zu lassen, den diese verdient. In Kitas wird das Fundament für die zukünftige Gesellschaft geprägt. Kitas sind der erste Baustein unseres Bildungssystems und sollten auch als eine solche Institution in der Öffentlichkeit wahrgenommen werden.

Die Aufgabe des von Ihnen geführten Forums ist es, die Qualität und die pädagogische Arbeit in der Kindertagesbetreuung und in der Kindertagespflege durch wissenschaftlich fundierte Begleitung zu sichern, um diese weiterzuentwickeln und eine Vernetzung von Praxis und Theorie sowie den Wissenschaftstransfer zu ermöglichen.                                                             

Als Berufsverband der Kita-Fachkräfte können wir uns eine Zusammenarbeit mit Ihnen in Form von konstruktivem Austausch und Diskurs sowie in Projekten vorstellen. Die Evaluation des Orientierungsplans ist auch uns ein großes Anliegen, welches wir gerne mit unserem Fachwissen unterstützen würden. Durch unsere tägliche Arbeit in Kitas können wir praxisbezogene Impulse und Erfahrungen einbringen, welche gerade für eine praxisnahe und gut gelingende Umsetzung notwendig sind.

Wir sehen Ihr Forum als wichtigen Ansprechpartner in allen Belangen der frühkindlichen Bildung. Laut dem gesetzlichen Auftrag hat das FFB BW unter anderem die Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität in der Kindertagesbetreuung, Praxiseinbezug, Vernetzung von Praxis und Theorie, Transfer sowie die Durchführung des Monitorings im Rahmen des Gesetzes zur Weiterentwicklung der Qualität (Gute-Kita-Gesetz) und die Erhebung von allgemeinen Strukturdaten im frühkindlichen Bereich zum Ziel gesetzt, um nur einen kleinen Überblick über Ihre vielfältigen Aufgaben zu nennen.

Auch wir als Verband Kita-Fachkräfte BW sehen eine unserer Hauptaufgaben in der Verbesserung und Sicherstellung der frühkindlichen Bildungsqualität. Hierfür setzen wir uns auf verschiedenen Ebenen ein.

Wir setzen uns dafür ein, pädagogischen Fachkräften bildungspolitisch Gehör zu verschaffen und ein Sprachrohr für die vielseitigen Anliegen zu sein.

Aus diesem Grund verfolgen wir kontinuierlich unsere Ziele:

           1. Verbesserung der Arbeitsbedingungen

           2. Anpassung an einen zeitgemäßen Personalschlüssel

           3. Einheitliche und praxisnahe Ausbildung

           4. Verpflichtende Zusammenarbeit zwischen Träger, Leitung, Team und Eltern.

Wir wissen, dass Kinder unsere Zukunft sind. Wir wünschen uns, dass Kinder in einer offenen und freundlichen, ihnen zugewandten Atmosphäre aufwachsen können und sich entfalten dürfen. Damit jedes einzelne Kind seine Potenziale voll entfalten kann, braucht es entsprechende Rahmenbedingungen. Für die Schaffung dieser setzen wir uns ein!

Eine gelingende und qualitativ hochwertige frühkindliche Bildung ist in unseren Augen eng verknüpft mit der Schaffung hochwertiger Rahmenbedingungen.

Um die Rahmenbedingungen zu verbessern, benötigt es jedoch einen breiten Diskurs über frühkindliche Bildung und deren Qualität in Baden-Württemberg und Deutschland. Erste Schritte, die gegangen wurden, wie das Gute-Kita-Gesetz, unterstützen wir sehr. Nun geht es darum, weitere Schritte zu gehen und die beschrittenen Wege auszubauen hin zu einem kontinuierlich gut ausgebauten Bildungssystem in ganz Baden-Württemberg.  

Gerne unterstützen wir als „Kraft aus der Praxis“ diesen Prozess und freuen uns auf den fachlichen Austausch mit Ihnen.

Für aktuelle Informationen zu unserem Verband besuchen Sie unsere Homepage: www.verband-kitafachkraefte-bw.de

Für Fragen und weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne per E-Mail zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Anja Braekow                                                                      

(1.Vorsitzende)            

Wir freuen uns über Rückmeldungen von euch.