2. Brief an Herrn Manfred Lucha (29.01.2021)

Nachdem die Woche emotional sehr turbulent war und wir immer mehr feststellen, dass der Gesundheitsschutz für Kinder und Pädagogen auf der Agenda der Politiker nicht sehr weit oben steht, haben wir einen zweiten Brief an unseren Minister für Soziales und Integration verfasst. Wir haben klare Forderungen und Fragen platziert und sind gespannt, ob wir dieses Mal eine Antwort bekommen.

Stellungnahme im Hitradio Antenne 1 (25.01.2021)

Am Montag hatte Frau Dr. Susanne Eisenmann die Möglichkeit auf Fragen der Hörer aus dem Ländle zu antworten.

https://www.antenne1.de/news_aktuelles/themen/kultusministerin-eisenmann-beantwortet-fragen

Unter diesem Link können alle Fragen nachgelesen werden.

Selbstverständlich hat unsere 1. Vorsitzende Anja Braekow die Möglichkeit sich zu äußern, diese haben wir gerne genutzt.

Stellungnahme Hitradio Antenne 1

Briefe ans Ministerium (20.01.2021)

Nach den zahlreichen Pressekonferenzen und Informationen die aus dem Kultusministerium kommen, haben wir einen zweiten Brie an Fr. Dr. Susanne Eisenmann verfasst und abgeschickt. Leider haben wir auf unser erstes Schreiben noch keine Resonanz erhalten. Wir halten Dich auf dem Laufenden ob dieses Mal eine Antwort kommt.

Da auch unser Ministerpräsident Herr Winfried Kretschmann an wichtigen Entscheidungen beteiligt ist und als „Landesvater“ ein Wort mitzusprechen hat, haben wir auch ihm unsere Forderungen und Konzepte dargestellt.

Und weil wir so schön in Schwung sind, haben wir an unseren Sozialminister auch einen Brief geschrieben, Herr Manne Lucha ist zuständig für Gesundheit und Integration und wir sehen in ihm einen wichtigen Ansprechpartner wenn es um unsere Gesundheit in der Kita geht.

Wir freuen uns, wenn Du diese Briefe nutzt und sie in Deinem Netzwerk verteilst und vielleicht auch Deine örtliche Presse auf uns aufmerksam machst.

Gemeinsam wird unsere Stimme lauter und lauter und gemeinsam arbeiten wir an Veränderungen.

Wir haben gegründet (04.01.2021)

Am Tag unserer Gründung haben wir Fr. Dr. Eisenmann in ihrem Amt als Kultusministerin Baden-Württemberg einen Brief zukommen lassen, um sie auf unseren Wunsch nach transparentem Austausch aufmerksam zu machen und zu erreichen, in einen Austausch mit ihr zu gehen. Wir als Fachkräfte vor Ort wissen, was die aktuellen Vorgaben für uns bedeuten. Viel Spaß beim Lesen, Drucken und Weiterleiten, auch gerne an Zeitungen, Radiosender etc.